Gesundheit statt Profite!

Aufruf der bundesweiten Vernetzung der Pflege- und Krankenhausbündnisse zur Gesundheitsminister*innenkonferenz (GMK) am 30.9. und 1.10.:

 

Die Aufmerksamkeit, die das Gesundheitswesen aktuell bekommt, ist erfreulich. Klatschen reicht jedoch nicht! Es braucht eine materielle Aufwertung aller Gesundheitsberufe und ein Ende der Profitorientierung im Gesundheitswesen - und zwar in Coronazeiten und danach.

 

Am 30.9. und 1.10. treffen sich die Gesundheitsminister*innen der Bundesländer mit Gesundheitsminister Spahn zur Gesundheitsminister*innenkonferenz GMK. Wir als Bündnisse aus Beschäftigten, (potenziellen) Patient*innen und Angehörigen rufen dazu auf, gemeinsam und lautstark unsere Forderungen auf die Straße zu tragen.

 

Gesundheit darf keine Ware sein! – Deshalb fordern wir

 

  • Gerechte tarifliche Bezahlung für alle Beschäftigten im Gesundheitswesen statt nur Klatschen und falsche Anerkennung!

  • Verbindliche, am Bedarf und an Qualität orientierte Personalschlüssel für alle Bereiche im Gesundheitswesen statt Spahns gefährlich niedrigen Personaluntergrenzen!

  • Kostendeckende Finanzierung der Krankenhäuser statt Fallpauschalen, Outsourcing und Spardiktat!

  • Investitionskosten durch die Länder finanzieren statt kaputtsparen!

  • Gesundheitseinrichtungen gehören zur Daseinsvorsorge! Demokratische Kontrolle durch die Allgemeinheit statt Markt und Profit!

  • Gute Bezahlung, Anerkennung und geschlechtergerechte Verteilung von Pflege- und Sorgearbeit, ob privat oder professionell, statt Zementierung als Frauen – und Familienaufgabe!

  • Gleicher Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle Menschen, statt 2-Klassen-Medizin!

 

Unsere Auseinandersetzung hat im Krankenhaus begonnen – aber es geht uns um eine allgemeine Aufwertung von Pflege- und Sorgearbeit und ein Ende der Profitorientierung. Unser Ziel ist ein solidarisches Gesundheitswesen mit guten Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen, das bedarfsgerecht finanziert, demokratisch verwaltet und für alle zugänglich gemacht wird.

 

Kundgebung in Hamburg: Donnerstag, 1.10., 17 Uhr, Ottenser Hauptstr. 1

 

Bundesweite Vernetzung der Pflege- und Krankenhausbündnisse

  • Gesundheit-statt-Profite_gross
  • Gesundheit-statt-Profite-3
  • Gesundheit-statt-Profite-2
  • Gesundheit-statt-Profite-4
  • Gesundheit-statt-Profite-5